Ausstellungen

A caminho de lá

Der Zeichner, Fotograf und Videokünstler Othmar Eder ist der diesjährige Gastkünstler des Sommerateliers im Shed.

Foto: Othmar Eder

Ausgehend von zahlreichen intensiven Wanderungen durch Lissabon in den letzten drei Jahren zeigt Othmar Eder im Shed grossformatige Videos im Dialog zu Zeichnungen und Fotoarbeiten.

Der Ursprung der Fotoarbeiten sind an die Hauswände geklebte Farbfotokopien in einer lebhaft bunten Strasse im Zentrum von Lissabon. Fasziniert vom rätselhaften Standort dieser Bilder, von den geheimnisvollen Geschichten die darauf, zum Teil nur noch fragmentarisch, zu sehen sind und von den Kratz- und Leimspuren im Papier, hat Othmar Eder sie über einen längeren Zeitraum fotografiert. Im Shed zeigt er sie nun in Originalgrösse als Fotokopien, die durch Zeichnungen ergänzt werden. Die Verarbeitung dieser Serie hat bereits begonnen und wird sich während Eders mehrwöchigen Atelieraufenthalts im Shed fortsetzen, verändern und dem Raum entsprechend ausweiten.

Parallel zu den Fotoarbeiten und der neuen Zeichnungsserie wird Eder die Räumlichkeiten des Shed nutzen, um erstmals grossformatige Videoarbeiten zu zeigen.

Shed im Eisenwerk, Frauenfeld. 1. September bis 6. Oktober 2017.

Kuratiert von Katja Baumhoff

Veranstaltungen: 

Offenes Atelier: Freitag, 18. August, 16-20h

Vernissage: Freitag, 1. Sept. 2017, 19h

ShedBar: Donnerstag, 7. Sept. 2017, 19h

ShedFührung: Samstag, 23. Sept., 20h

Finissage: Freitag, 6. Okt. 2017, 19h

Öffnungszeiten: Do/Fr 19-21h, Sa 16-20h

 

 

Tanz mit Bruce # 8

KLEID

Mit Katherine Newton, Marion Täschler, Elea Rohner und Katia Rudnicki

Anfang Mai beginnt die Atelierzeit des Tanz des Bruce No. 8 mit vier  Künstlerinnen aus Basel, St. Gallen und Zürich. Kalena Leo, Biggy Newton, Marion Täschler und Elea Zena werden im Shed die Ausstellung KLEID realisieren. Sie werden der Frage nachgehen: Was ist ein Kleid? Eine Grenze, die sich mit uns bewegt und verändert? Für den einen ist es Zwang, für den anderen ein ästhetisches Statement und für einen Dritten ist es Schutz – das Kleid ist in seiner Metaphorik unbegrenzt. Die vier Brucelerinnen werden sich dem Thema Kleid – in seiner physischen als auch immateriellen Form – in den verschiedenen Metiers Zeichnung, Mode, Fotografie, Musik und Szenographie nähern.

Shed im Eisenwerk, Frauenfeld. 9. Juni bis 7. Juli 2017

Kuratiert von Katja Baumhoff